Wärmeausdehnung

Unter Wärmeausdehnung (auch thermische Expansion) versteht man die Änderung der geometrischen Abmessungen (Länge, Flächeninhalt, Volumen) eines Körpers, hervorgerufen durch eine Veränderung seiner Temperatur.

Bei Fenster- und Türelementen sind für typische mitteleuropäische Temperaturdifferenzen folgende Längenänderungenanzunehmen:

PVC weiß 1,6 mm/m
PVC farbig 2,4 mm/m
Aluminiumverbundprofil hell 1,2 mm/m
Aluminiumverbundprofil dunkel 1,3 mm/m

Die Wärmeausdehnung der beim Einbau verwendeten Materialien und Farben sind zu beachten. Bei der Montage der Elemente in den Baukörper sind Dehnfugen und Dehnstöße zu berücksichtigen. Fenster- und Türelemente sollten die nachfolgend angegebenen maximalen Kantenlängen nicht überschreiten, wenn eine thermische Belastung (Sonneneinstrahlung) nicht ausgeschlossen werden kann.

Maximale Kantenlänge von mehrteiligen Fensterelementen:
Ausführung in weiß und cremeweiß: 4000 mm
Ausführung in Farbe (kaschiert, lackiert): 3000 mm

Maximale Kantenlänge bei einteiligen Fensterelementen (Festverglasung):
Ausführung in weiß und cremeweiß: 3000 mm
Ausführung in Farbe (kaschiert, lackiert): 2500 mm

Zurück