Zusatzausstattung für Fenster

Regel-Air

Das Lüftungssystem Regel-Air ist ein selbstregulierendes System, das im oberen Bereich des Fensters eingebaut wird – bei Bedarf auch nachträglich. Die von außen zugeführte Frischluft strömt seitlich über die sich verengende Dichtung in den Fensterfalz. Dann steigt sie im Normalbetrieb zwischen Flügel und Rahmen bereits vorgewärmt nach oben über den Lüfter unter die Decke in den Raum. Bei Sturm oder starkem Wind bleibt das System automatisch geschlossen, so dass keinerlei Zugerscheinungen auftreten. Der Volumenstrom des Regel-Airs beträgt 2,1 m3/h bei 4 Pa. Weiteres Plus beim Fensterfalzlüfter: Geräusche und Lärm bleiben draußen, das Gerät erreicht hohe Schalldämmwerte bis zur Schallschutzklasse 4 (= 42 dB).

Enthalten in:

Zurück